Portal für Erhaltungskulturen einheimischer WildpflanzenPortal für Erhaltungskulturen einheimischer Wildpflanzen

Wiederansiedlung:  A| B| C| D| E| F| G| H| I| J| K| L| M| N| O| P| Q| R| S| T| V| W| X| Y| Z|

Wiederansiedlung Arnica montana (Arnika)

Wiederansiedlungen in S-Brandenburg mit aus autochthonen Wildsamen im BG Potsdam aufgezogenen Pflanzen sind für Herbst 2012 vorgesehen (BG Potsdam: M. Burkart).

Ein Projekt im Rahmen des Bundesprogrammes Biologische Vielfalt will auf den Waldwiesen des Rehauer Forstes und im nördlichen Fichtelgebirge (Bayern) den Rückgang der Arnika stoppen und sie regional wieder als Heilpflanze nutzbar machen.

Arnica montana wird in Borstgrasrasen und Magerwiesen im nördlichen Fichtelgebirge (Bayern) durch Aussaat frisch geernteter Samen an durch Abplaggen neu geschaffene Standorte angesiedelt. Der Projekt-Fortschritt wird regelmäßig auf der Webseite dokumentiert.

Der botanische Garten Bonn hat 2014 und 2015 Wiederansiedlungsprojekte am Herkunftsort durchgeführt.

Die Art wurde aus den Erhaltungskulturen der Stadtgärtnerei Straubing in Bayern bei Arber und Painten bis 2015 ausgepflanzt (M. Scheuerer).

Nach oben


Wiederansiedlung:  A| B| C| D| E| F| G| H| I| J| K| L| M| N| O| P| Q| R| S| T| V| W| X| Y| Z|

 

Online: http://www.ex-situ-erhaltung.de/wiederansiedlung/a/arnica-montana/ [Datum: 23.10.2017]
© 2017 AG Erhaltungskulturen, Verband Botanischer Gärten. Alle Rechte vorbehalten.