Portal für Erhaltungskulturen einheimischer WildpflanzenPortal für Erhaltungskulturen einheimischer Wildpflanzen

Arten:  A| B| C| D| E| F| G| H| I| J| K| L| M| N| O| P| Q| R| S| T| U| V| W| X| Y| Z

Hier finden Sie Erhaltungskulturen von 600 Arten in über 3.000 Akzessionen. Zu den 91 fett gedruckten Arten informieren wir ausführlich über Biologie, Kulturansprüche, haltende Gärten/Einrichtungen und Wiederansiedlungen.

Asplenium cuneifolium

Haltende Gärten / Einrichtungen

1.) Arktisch-Alpiner Garten Chemnitz

IPEN Level Zugang Herkunft Wiederansiedlung Web Bem.
SJ-294621998Sachsen, Hohenstein-ErnstthalErsatzstandorte in unmittelbarer Nähe des Ursprungsstandorts sowie NSG "Callenberg Nord II"www.arktisch-alpiner-garten.de/artenschutz.htm
SJ-2621/221996Sachsen, ZöblitzErsatzstandorte in Nähe des Ursprungsstandortswww.arktisch-alpiner-garten.de/artenschutz.htm
SJ-110321999Sachsen, Böhrigenehemaliger Standort Greifendorf in Nähe des Ursprungsstandortswww.arktisch-alpiner-garten.de/artenschutz.htm
SJ-110521999Sachsen, KrumbachErsatzstandorte am Ursprungsstandortswww.arktisch-alpiner-garten.de/artenschutz.htmAnsiedlung abgeschlossen
SJ-110921999Sachsen, Waldheim-ReinsdorfErsatzstandorte in unmittelbarer Nähe des Ursprungsstandortswww.arktisch-alpiner-garten.de/artenschutz-Serpentinfarne%20Waldheim.htm

Nach oben



Wiederansiedlung Asplenium cuneifolium (Serpentin-Streifenfarn)

Die Art wurde aus den Erhaltungskulturen des Arktisch-Alpinen Gartens Chemnitz in unmittelbarer Nähe des Ursprungsortes in Sachsen sowie im NSG „Callenberg Nord II“ wieder ausgebracht. Die Ansiedlung ist mittlerweile abgeschlossen (www.arktisch-alpiner-garten.de/artenschutz.htm).


Arten:  A| B| C| D| E| F| G| H| I| J| K| L| M| N| O| P| Q| R| S| T| U| V| W| X| Y| Z

 

Online: http://www.ex-situ-erhaltung.de/pflanzenarten/a/ [Datum: 22.07.2017]
© 2017 AG Erhaltungskulturen, Verband Botanischer Gärten. Alle Rechte vorbehalten.